Erste Schritte


Es ist recht einfach eine Psychotherapie zu beginnen. Sie erfahren an dieser Stelle, unter welchen Rahmenbedingungen Sie mein psychotherapeutisches Angebot wahrnehmen können.

(Generell ist die Abrechnung von systemischer Beratung und Coaching nicht über die Krankenkasse möglich.) Zu den anderen Angeboten informiere ich Sie derzeit gerne telefonisch (oder per email).

Sie brauchen keine Überweisung Ihres Hausarztes (oder eines anderen Arztes), um eine Psychotherapie zu beginnen. Nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf und die Kostenübernahme durch Krankenkassen kann geklärt werden.

In einem sich anschließenden Erstgespräch haben Sie die Möglichkeit, Ihr Anliegen zu schildern und Sie erfahren weiteres über mögliche Behandlungsangebote. Üblicherweise finden danach noch weitere drei bis vier probatorische Sitzungen (Testsitzungen) statt, bevor Sie sich entscheiden, ob Sie eine Psychotherapie oder eines der anderen Angebote bei mir wahrnehmen möchten. In diesen ersten Testsitzungen werden die Diagnosen geklärt und das therapeutische Vorgehen besprochen. In dieser Phase sollte auch eine ärztliche Abklärung erfolgen, um sicherzustellen, dass Ihre Symptome nicht etwa überwiegend körperlich bedingt sind (z.B. Kontrolle des Spiegels der Schilddrüsenhormone). Sie können diese Abklärung durch Ihren Hausarzt machen lassen.

Ich bemühe mich sehr, dass Ihre Wartezeit bis zu einem Erstgespräch zwei Wochen nicht übersteigt. Aktuell kann die Therapie nach dem Erstgespräch direkt beginnen.