Rehabilitation

Als Rehabilitationspsychologin möchte ich insbesondere auch Menschen mit chronischen Krankheiten oder Behinderungen darin unterstützen ihre Krankheit und deren Auswirkungen zu bewältigen. Sie sollen durch die Rehabilitationsphase in die Lage versetzt werden, möglichst weitgehend und selbständig am normalen Leben in Familie, Beruf und Gesellschaft teilzunehmen. Im Mittelpunkt aller rehabilitativen Bemühungen stehen die Lebensqualität, die Fähigkeit den Alltag bewältigen zu können und die berufliche Leistungsfähigkeit. Rehabilitation stellt in dieser Hinsicht Hilfe zur Selbsthilfe dar. Das Einzel-oder falls gerade vorhanden Gruppensetting) unterstützt Sie darin notwendige adäquate Bewältigungsstrategien zu erlernen, Risikoverhaltensweisen abzubauen und ggf. den Lebensstil zu verändern. Die Rehabilitation ist insoweit auf die eigenverantwortliche Mitarbeit des Rehabilitanden angewiesen und muss diese stärken.

Das Einzel- oder ggf. auch Gruppenpsychotherapeutische Angebot richtet sich insbesondere an Personen nach einem Klinikaufenthalt, der zur beruflichen oder medizinischen Rehabilitation stattgefunden hat.

Sie sind hier willkommen, wenn sie (noch) keinen Psychotherapeuten haben aber zum Erreichen oder Stabilisieren eines (Reha-)Zieles eine Nachsorgeleistung benötigen.

Gerne arbeite ich in Kooperation mit regionalen Einrichtungen.

Kosten: siehe Ausführungen Selbstzahler (unter „Erste Schritte und Kostenübernahme“)