Systemische Beratung

(Ehe, Beruf, Familie, Erziehung, Schullaufbahn, psychische Erkrankungen, Sexualität)

Nicht immer haben psychische oder soziale Schwierigkeiten den Charakter von Erkrankungen oder schweren Krisen daher reicht es zuweilen eine Beratung in Anspruch zu nehmen. Vielleicht haben Sie festgestellt, dass Sie Hilfe brauchen, weil sie „in der Klemme sitzen“ z.B. weil sie sich nicht entscheiden können. Ich begleite Sie darin, sich für den im Moment stimmigen Weg zu entscheiden und ihn einzuschlagen.
Auch die Vermittlung von Fachinformationen und die Begleitung bei der Einübung neuer Verhaltensweisen ist oft Teil einer erfolgreichen Beratung.


Hier sind Sie auch richtig, wenn Sie unter

In der Abgrenzung zum psychotherapeutischen Angebot ist die Beratung besonders sinnvoll, bevor seelische Konflikte oder allgemeine Lebensprobleme manifest werden.

Ein Beratungszyklus dauert im Durchschnitt zwischen 5 und 10 Sitzungen.Den psychologischen Beratungen liegen systemische ressourcenorientierte Methoden zugrunde, in die weitere anerkannte und fundierte Verfahren einfließen.

Krankenkassen, öffentliche Kostenträger und Beihilfe haben bezüglich der „Beratungsangebote“ unterschiedliche Ansätze:
Es gilt wohl der Grundsatz, dass Kostenersatz regelmäßig erwartet werden kann bei diagnostizierbaren „Krankheitsbildern“; jedoch zeigen sich immer mehr Kostenträger auch der reinen Prävention und der allgemeinen Gesundheitsvorsorge gegenüber aufgeschlossen.

Beratung im Zusammenhang mit dem Beruf (Coaching) kann normalerweise steuerlich geltend gemacht werden.

Kosten: siehe Ausführungen Selbstzahler (unter „Erste Schritte und Kostenübernahme“)